Iris Bohnet: What works. Wie Verhaltensdesign die Gleichstellung revolutionieren kann.

Übersetzung: Ursel Schäfer.

„Nicht die Frauen müssen sich ändern, sondern die Spielregeln.“

In ihrem brillanten Buch „What works“ zeigt die Harvard-Professorin Iris Bohnet, wie mit Hilfe von Verhaltensdesign die ‚gläserne Decke‘ überwindet werden kann, wenn Veränderungen in der Umgebung, also Strukturen und Prozesse, in Gang gesetzt werden. Dabei geht es nicht nur um das individuelle Verhalten, sondern auch um Muster, die durch festgefahrene Strukturen geprägt werden. Der Ansatz der Verhaltensökonomin betont die Umgebungen, die geschaffen werden müssen, in denen Gleichberechtigung und Gerechtigkeit wirkungsvoll umgesetzt werden können. Chancen und Möglichkeiten sollen in der Arbeitswelt verteilt werden, so dass es für alle vorteilhaft und gewinnbringend ist.  

Die Benachteiligung von Frauen bei der Einstellung, bei der Beförderung, beim Gehalt – sollen nicht in der Anpassung der Frauen an männliche Verhaltensmuster oder im Appell an unsere Objektivität enden, sondern im Schaffen von Bedingungen, die alte Rollenmuster durchbrechen, die klar machen, was zu verhandeln ist oder in der Verteilung der politischen Verantwortung auf viele .

Bohnet, Iris
Verlag C. H. BECK oHG
ISBN/EAN: 9783406712289
26,95 € (inkl. MwSt.)
Kategorie:
Frauensachbuch