Jocelyne Saucier: Niemals ohne sie.

Die Familie Cardinal lebt in der kleinen kanadischen Minenstadt Norco – und steht sowohl mit der Stadt, als auch mit der alles beherrschenden Minenfirma auf dem Kriegsfuß. Nachdem der Vater ein Zinkvorkommen entdeckte, das der Stadt überhaupt erst zu ihrer mittelmäßigen Bedeutung verhalf, wurde er um alle Gewinne aus dem Abbau betrogen. Aber die Cardinals wissen sich zu wehren: Nicht nur weil sie vor kaum einer Sabotage, Drohung oder Auseinandersetzung zurückschrecken, sondern auch weil sie so viele sind.

Jocelyne Saucier, deren letzter Roman Ein Leben mehr derzeit verfilmt wird, erzählt die Geschichte der Cardinals aus den unterschiedlichen Perspektiven von fünf der 21(!) Geschwister. Und es sind gerade diese unterschiedlichen Sichtweisen, die in Bezug auf das eine Thema, über das niemand bei den Cardinals zu sprechen wagt, die Spannung der Geschichte und die Komplexität der Familienbande auszeichnen. Alle wissen etwas über das Verschwinden von ihrer Schwester Angèle aber niemand kennt die ganze Geschichte. Das Buch ist skurril und komisch, packend und äußerst tragisch, alles in Einem, nur leider irgendwann vorbei.

Saucier, Jocelyne
Insel Verlag
ISBN/EAN: 9783458178002
20,00 € (inkl. MwSt.)