Helfer, Monika: Die Bagage.

Im Mittelpunkt dieses feinen Romans steht eine spröde Bauernfamilie auf einem abgelegenen Hof in Südtirol irgendwo in der Nähe von Bregenz.
„Die Bagage“ wird die Familie genannt, sie sind von wenigen wohlgelitten, sind die Randständigen, die Armen.
Die Autorin schreibt mit dem Porträt der Maria Moosbrugger ein Porträt der Zeit und gleichzeitig ihre eigene Familiengeschichte. Diese fängt an mit der wunderschönen Großmutter Maria, die bis zu ihrem 32. Lebensjahr sieben Kinder zur Welt gebracht haben wird. Eines davon ist Margarethe, die Mutter der Autorin. Mit der wird Marias Mann, Josef (sic!), nie ein Wort sprechen. Denn während er als Soldat des Kaisers in den ersten Weltkrieg ziehen muss, gibt er dem Bürgermeister die Verantwortung für seine Familie. Der übernimmt diese nur allzu gern, sind doch alle Männer weit und breit hinter der bildschönen Maria her, so auch der Bürgermeister. In dieser Zeit taucht auch ein wunderschöner Mann aus Deutschland in der Gegend auf und der Dorfklatsch spricht über ein Verhältnis zwischen Maria und Georg...
Ein aufregendes Porträt der eigenwilligen Maria in einer Welt voller Konventionen. Die einfache, fast spröde Sprache und die Szenerie erinnern an Robert Seethalers Meisterwerk „Ein ganzes Leben“.
Helfer, Monika
Carl Hanser Verlag GmbH & Co.KG
ISBN/EAN: 9783446265622
19,00 € (inkl. MwSt.)