Buchtipps - Romane

Flug LH510 verschwindet vor Brasiliens Küste spurlos vom Radar. Nach dem Absturz ins Meer wird das Wrack nicht gefunden, alle Passagiere werden für tot erklärt. Doch es gibt zwei Überlebende, die sich an Sitz 9A des Flugzeugs festklammern und auf Hilfe im tropisch warmen Wasser hoffen. Er heißt Hannes, sie Marina. Hannes verschweigt ihr, daß er...
In einer mennonitischen Gemeinde in Bolivien ist Schreckliches geschehen. Die meisten Frauen wurden nachts überfallen, betäubt, mißbraucht und vergewaltigt - auch Mädchen sind unter den Opfern. Die beschuldigten Männer kommen außerhalb der Gemeinde in ein staatliches Gefängnis. Die Frauen versammeln sich, alle Generationen: Großmütter, Mütter und...
Ljudmila Petruschewskaja ist als Kind Opfer des Stalinismus. Ihre Familie wohnt in Moskau im Hotel Metropol, Sitz von vielen hohen Beamten der sowjetischen Regierung und Intellektuellen nach der Oktoberrevolution. Ljudmila erlebt die Zeit während der Stalinschen Säuberungen, ihre Familie wird zum Volksfeind erklärt, und das Kind fühlt sich von...
In diesem Roman des im heutigen Tschechien geborenen Schriftstellers reisen zwei Männer durch die Mitte Europas: von Berlin nach Sarajevo über Reichenberg, Prag, Wien und Budapest. Es ist  die Reise des greisen Wenzel Winterberg, 1918 in Liberec, Reichenberg, geboren. Als Sudentendeutscher wurde er aus der Tschechoslowakei vertrieben. Jetzt...
Wo beginnt Betrug? Beim Anblicken? Beim Berühren? Beim Küssen? Gerda und Yann wohnen in einer Einfamilienhaussiedlung, Gerda ist arbeitslos, sie reden aber von „unbezahltem Urlaub“, Kinder sind ein kontroverses Thema. Eigentlich sind sie glücklich miteinander, allerdings sehnt sich Gerda nach Alex, den unberührbaren Mitarbeiter und Freund von...
Im Sommer 1969 passieren weltbewegende Dinge: an den Stadtrand von Köln zieht direkt in die Nachbarschaft des 11 jährigen Tobi und seiner Eltern die völlig unkonventionelle Familie Lienhard mit der wenig älteren Tochter Rosa. Frau Lienhard trägt Schlaghosen und Blusen mit großen Blumen und übersetzt Krimis. Herr Lienhard lehrt Philosophie, ist...
Mit ihrem Roman Ein wenig Leben wurde die US-amerikanische Journalistin und Autorin Yanagihara weltberühmt. In Deutschland stand das Buch monatelang auf den Bestsellerlisten. Das ist zwar angesichts ihres brillanten Schreibstils durchaus verständlich – die darin behandelten Themen hätten aber eher keine so breite Leser_innenschaft vermuten lassen...
Ein Debut, das es in sich hat: Lisa Halliday spielt in ihrem Roman mit Erwartungen, spiegelt Ungleichgewichte – Asymmetrien eben – und verkehrt Machtverhältnisse. Den Rahmen des Buches bildet die Affäre zwischen Alice, einer 25jährigen Literaturagentin und Ezra Blazer, ewiger Kandidat für den Literaturnobelpreis und mittlerweile 70 Jahre alt. Als...
Auf nur knapp 170 Seiten schafft es der Schaupieler und Autor Burghart Klaußner, das Ende einer der schlimmsten Epochen der deutschen Geschichte zu schildern. Es sind die letzten Kriegstage1945 in Berlin. Zwei Soldaten erhalten von ihrem Vorgesetzten den Befehl, die Regimentskasse von der NS-Fliegerschule in Johannisthal zum...
Sigrid Ødegård arbeitet in verantwortlicher Position bei der Osloer Polizei. Nur wenige Tage zuvor hat sie bei einer Geiselbefreiung einen Mann erschossen, der mit einem Messer auf sie zurannte. Obwohl auch der Untersuchungsbericht sie entlastet, macht Sigrid sich Vorwürfe, ob sie diesen Tod nicht hätte verhindern können. Sie läßt sich beurlauben...

Seiten