Wie man einen Würfel aufpustet (gebundenes Buch)

44 mathematische Experimente
ISBN/EAN: 9783451600685
Sprache: Deutsch
Umfang: 192 S.
Format (T/L/B): 2 x 21 x 13.2 cm
Einband: gebundenes Buch
Auch erhältlich als
20,00 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
38388 Was haben Schaschlikspieße und Kühltürme gemeinsam? Wie wird aus zwei Rauten eine Pyramide? Was wird immer größer - behält aber exakt dieselbe Form? Mit ihrem neuen Buch führen die beiden Kult-Mathematiker Albrecht Beutelspacher und Marcus Wagner wieder in die Wunderwelt der Mathematik. Sie bringen Quadrate zum Rotieren, zaubern mit Küchenrollen, präsentieren die 3-D-Postkarte und puzzeln mit Pythagoras. Sie erkunden das Herz der Ellipse, würfeln um die Ecke und verraten, wie man einen Würfel aufpustet. Die 44 neuen Experimente, die in beliebiger Reihenfolge gemacht werden können und für jedes Niveau geeignet sind, beschäftigen sich mit Körpern, Formen, Kurven, Mustern, Zahlen, liefern Knobelspiele und sorgen für den Durchblick. Zahlreiche Illustrationen verdeutlichen die Fragestellungen und Lösungen. Basteln macht vielen, vor allem Kindern, Spaß. Warum also nicht einmal "mathematisch" an die Sache herangehen. Bei mathematischen Basteleien steht nichts Nützliches oder Kreatives im Mittelpunkt, sondern es entstehen mathematische Objekte, die auf anschauliche Art und Weise auf einen mathematischen Inhalt verweisen, zum Beispiel von Vierecken und Fünfecken über Tetraeder und Würfel bis zu Ellipsen und Hyperboloiden. Schon beim Basteln macht man spannende Entdeckungen: wie aus drei Rechtecken das Ikosaeder entsteht, dessen Oberfläche nur Dreiecke sind. Oder wie viele unterschiedliche Schattenbildern man mit einem gebogenen Draht schaffen kann. Und was passiert mit einem Sechseck, wenn man es umstülpt? Mit den hergestellten Objekten kann man weiter experimentieren und Erkenntnisse erzielen: Man entdeckt die Selbstähnlichkeit bei Knobelspielen, man findet Primzahlen mithilfe von Lochkarten und kann sich mit dem Goldenen Zirkel auf die Suche nach dem goldenen Schnitt im Alltag machen. "Es zeigt sich, dass das Experimentieren automatisch das Denken anregt. Man macht sozusagen ganz von selbst Mathematik - natürlich nicht auf formaler Ebene, aber es ist trotzdem Mathematik. Kurz gesagt: Solche Experimente sind ein erster Schritt in die Mathematik.", so die Autoren. Dem Bastler, Knobler und Experimentierer bleibt es überlassen, wie weit er in die Mathematik einsteigen möchte. Einfach nur Modelle basteln und sich am Ergebnis erfreuen? Oder den nächsten Schritt tun und Fragen stellen, Vermutungen entwerfen und feststellen, dass sich alles zusammenfügt. Wer etwas tiefer in die Mathematik einsteigen möchte, findet am Ende der Abschnitte Anregungen dazu. Albrecht Beutelspacher und Marcus Wagner wissen aus langjähriger Erfahrung, dass Experimente jeden faszinieren, da ihnen Handeln, Denken und Fühlen zugrunde liegen. Deshalb haben sie erneut knifflige, witzige und überraschende Experimente zusammengestellt für Schüler, Eltern und Lehrer.
Albrecht Beutelspacher, geb. 1950 in Tübingen, Professor am Mathematischen Institut der Universität Gießen. Gründer und Direktor des "Mathematikum"-Museums in Gießen. Sein größter Schritt war sicher die Gründung des Mathematikums. Aber auch auf anderen Feldern der Popularisierung von Mathematik hat er große Erfolge: Er schreibt eine regelmäßige Kolumne in "Bild der Wissenschaft", er gestaltete bei br-alpha eine 25-teilige TV-Serie "Mathematik zum Anfassen", für hr2 entwickelt und spricht er regelmäßig Sendungen zur Mathematik und nicht zuletzt schreibt er populäre Bücher, zum Beispiel den Bestseller "Wie man durch eine Postkarte steigt". Sein Wirken wurde durch zahlreiche Preise ausgezeichnet. Einige der Preise sind: Archimedes-Förderpreis der MNU/Communicator-Preis des Stifterverbands für die deutsche Wissenschaft (2000)/Hessischer Kulturpreis (2008)/Dr. h.c. der Universität Siegen (2009)/Hessischer Verdienstorden (2016). Zu seinen wichtigsten Veröffentlichungen zählen: "Pasta all' infinito. Meine italienische Reise in die Mathematik" (München 2001); "Christian und die Zahlenkünstler. Eine Reise in die wundersame Welt der Mathematik" (München 2005).