0

Kasperl und der schlimme Unbekannte

Eine bairische Kasperl-Komödie für Kinder - CD + Download, Doctor Döblingers geschmackvolles Kasperltheater

16,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783956144264
Sprache: Deutsch
Umfang: 47 Min., 1 CD
Format (T/L/B): 0.7 x 14 x 12.5 cm
Lesealter: Interessenalter: 6-9

Beschreibung

Doctor Döblingers geschmackvolles Kasperltheater ist kein x-beliebiger Zelt-Kasperl, sondern vergnügliche, literarische Kinderunterhaltung. Die Puppenbühne wurde mit vielen exzellenten Kritiken bedacht und war an etlichen Theatern und Festivals zu Gast, darunter auch dem Münchner Volkstheater. Inhaber, Autoren, Sprecher und Puppenspieler sind Richard Oehmann und Josef Parzefall, die für ihre Bühne bereits neun Kinder-Stücke geschrieben und in ganz Deutschland aufgeführt haben. "Kasperl in Ferien" ist die Fortführung von Doctor Döblingers Kasperl-Hörspielreihe. Die Texte dazu wurden im bayerischen Dialekt und mit einem grossen Hang zum Absurden verfasst. Im Vordergrund steht aber stets die spannende Unterhaltung für die Kinder, wobei die Erwachsenen durchaus mitlachen dürften. Die Charaktere sind dabei klassische Kasperlfiguren, etwa Polizist, Zauberer, Hund, Seppl, Krokodil, König, etc. Das Titellied "Alle Mitanand" wurde eingespielt von Christoph "Stopherl" Well von der Biermösl Blosn, der auch eine Gastrolle spricht. Der Tango "Oh, Heike Häschen" wurde komponiert und musiziert von Peter Pichler. Das aufwändige Booklet enthält Portraits sowie Informationen zu jedem der einzelnen Puppen-Charaktere. Ausserdem können die Kinder beim Hören eine detaillierte Landkarte der sehr skurrilen Kasperl-Region von Doctor Döblinger studieren. Handlung: König Torsten ist außer sich: In seinem Reich werden Eier-Attentate auf friedliche Bürger verübt. Schwerpunkt der Anschläge ist die Hauptstadt Hinterwieselharing. Auch den Seppl erwischt es, als er eines Morgens in seine Haferlschuhe steigen will und mit dem nackten linken Fuß ein Ei zermanscht. Als dann auch noch die Großmutter als Hauptverdächtige von Wachtmeister Wirsing festgenommen wird, reicht es Kasperl und Seppl. Sie ahnen, der Täter muss sich sehr gut mit der Tatwaffe auskennen, sozusagen ein Profi in Sachen Ei sein. Am Tatort entdecken sie ein paar schwarze kleine Kügelchen. Die Spur führt sie direkt in den Wald, wo sie jemanden ein geheimnisvolles Eierlegelied singen hören. Kasperl und Seppl nehmen die Verfolgung auf - denn nur wenn sie den Täter schnappen, bekommen sie die Großmutter aus dem Gefängnis frei. Als Gäste: Claudia Schlenger und Hanns Meilhamer. Kasperllied von Christoph Well von der Biermösl Blosn

Autorenportrait

Josef Parzefall geboren 1960 in Straubing und dort dann auch groß geworden (aber nicht sehr), kann gut niederbairisch reden. Weil er aber noch was anderes lernen wollte, ist er nach München gezogen und da geblieben. Seitdem schreibt, spielt und übersetzt er fürs Theater, am meisten und liebsten für Doctor Döblingers geschmackvolles Kasperltheater, das er 1994 mit Richard Oehmann gründete.