Vergessene Orte in Berlin und Brandenburg (kartoniertes Buch)

Bild-Text-Band
ISBN/EAN: 9783963111341
Sprache: Deutsch
Umfang: 240 S., Farbabb.
Format (T/L/B): 1.8 x 26 x 21 cm
Auflage: 1. Auflage 2019
Einband: kartoniertes Buch
25,00 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Die wie aus einem verwunschenen Paralleluniversum stammenden Bilder lassen uns in die Vergangenheit eintauchen: nicht mehr genutzte Getreidespeicher und Tanklager, verlassene Kliniken und Waisenhäuser, aufgegebene Schulgebäude, Ferienanlagen und Kulturhäuser mit verblassten Werbe- und Propagandabotschaften. Gezeigt werden auch einst unter großer Geheimhaltung errichtete und heute friedlich verfallende Militäranlagen: futuristische Flugzeughangars, endlose Kasernenblöcke, leere Atomwaffendepots, langsam vom Unkraut überwucherte Appellplätze. Alle Fotografien loten die Ästhetik der Stille und Verlassenheit aus. Zugleich ist der Mensch - auch wenn man ihn nicht sieht - durch die Spuren seines Handelns stets gegenwärtig. Der Bildband lädt zu einer ganz besonderen Zeitreise ein. Roter Faden bleibt dabei stets die vorgefundene Architektur. Mit Texten zum historischen und baugeschichtlichen Hintergrund.
Robert Conrad, geb. 1962 in Quedlinburg, Diplomarchitekt, studierte Kunstgeschichte und Architektur in Berlin. Seit 2000 ist er als freier Architekturfotograf und Bauhistoriker für Denkmalämter, Architekturbüros, Verlage und Museen tätig, daneben freie Arbeiten und eigene Ausstellungsprojekte sowie seit 2001 Mitarbeit am Virtuellen Museum der Toten Orte Berlin. Er lebt und arbeitet in Berlin und Oldenhagen.